Unsere Leitlinien

Der wohnverbund sanden wurde 1971 gegründet und hat es sich seitdem zur Aufgabe gemacht, Menschen mit einer geistigen Behinderung oder psychischen Krankheit zu fördern und zu betreuen. Die UN-Behindertenrechtskonvention ist dabei unsere Leitlinie.

Unsere Arbeit mit schwerpunktmäßig betreuenden, daneben auch pflegerischen, hauswirtschaftlichen und administrativen Aufgaben, beruht auf dem respektvollen Umgang mit unseren Klientinnen und Klienten, einem kollegialen Führungsstil und der hohen Professionalität unserer Mitarbeiterinnen und MItarbeiter. Hieraus erklärt sich das hohe Ansehen des wohnverbunds sanden bei Behörden und Institutionen.

Unsere Unternehmensgrundsätze:

  • Wir wollen die Interessen unserer Kunden uneingeschränkt erfüllen.
  • Wir bieten Dienstleistungen - nicht nur Hilfeleistungen.
  • Betreuungsqualität auf höchstem Niveau ist für uns kein Widerspruch zu Kostenbewußtsein und wirtschaftlichem Handeln.
  • Wir wahren und verbessern die individuelle Lebensqualität unserer Klientinnen und Klienten durch fachübergreifende und kompetente Angebote, durch Pflegeplanung, durch Beratung und durch die Berücksichtigung ihrer persönlichen Interessen.
  • Wir bieten ein umfassendes Betreuungs-, Beschäftigungs-, Arbeits- und Freizeitangebot.
  • Wir steigern die Qualität unserer Einrichtung durch Offenlegung unserer Konzeption und deren permanenter Weiterentwicklung.
  • Eine langfristige Zusammenarbeit mit Angehörigen, Betreuern, Nachbarn und Institutionen ist für uns selbstverständlich.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern unseren Erfolg.

  • Durch die regelmäßige Teilnahme an Supervisionen, Fortbildungen und Arbeitskreisen besitzen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein hohes Maß an Fachlichkeit.
  • Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter repräsentiert unserer Einrichtung.
  • In unserem gut funktionierenden Team mit klarer und offener Kompetenzregelung sind moderne Leitungselemente selbstverständlich.
  • Kostenbewußtes Handeln der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Identifikation mit unserem Unternehmen und seinen Zielen sichern langfristig die Arbeitsplätze.

 

 


Wir arbeiten eng und partnerschaftlich mit unseren Lieferanten zusammen.

  • Unsere Zahlungsmoral sichert langfristige Geschäftsbeziehungen.
  • Wir stellen unsere internen Qualitätsansprüche auch an unsere Geschäftspartner.

 


Unser Unternehmen ist am langfristigen Erfolg interessiert.

  • Als privates Dienstleistungsunternehmen wollen wir bedarfsorientiert am Markt expandieren.
  • Wirtschaftliches Handeln ermöglicht die ständige Weiterentwicklung und führt zu verantwortbaren Pflegesätzen.
  • Wir arbeiten täglich an unserem guten Image und an einem optimalen Informationsfluss, um eine hohe Identifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den Unternehmenszielen zu erreichen.

 


Wir stellen uns der fachlichen und gesellschaftlichen Verantwortung.

  • Wir binden unsere Einrichtung unter Beachtung ethisch-moralischer Grundsätze aktiv in ihr nachbarschaftliches Umfeld ein.
  • Unsere qualifizierte Öffentlichkeitsarbeit schafft ein breites soziales Umfeld.
  • Wir verpflichten uns, unseren Versorgungsauftrag unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zu erfüllen.
  • Wir nutzen unsere hohe Fachkompetenz, um Klinikaufenthalte der Klientinnen und Klienten zu vermeiden.
  • Wir wünschen eine langfristige und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Fachinstitutionen wie z. B. Krankenhäusern, Ärzten und Behörden.

Unser Qualitätsmanagement ist das Instrument, mit dem wir unsere Ziele erreichen wollen. Die Unternehmensleitung unterstützt aktiv diesen Prozess. Sie stellt die für die Zielerreichung erforderlichen Mittel zur Verfügung und verpflichtet sich und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur aktiven Mitarbeit.

Wir wollen unsere führende regionale Position in der Betreuung von Menschen mit einer geistigen Behinderung und/oder psychischen Krankheit stärken und ausbauen.

Mechernich, März 2016

Otti Sanden, Helmut Sanden jun., Helmut Sanden sen.
--Geschäftsführung--